caillat

caillat










Links












neverever?

Keine Ahnung, ob das jemals ein Ende haben wird. Diese 8 Monate waren voll von Hochs und Tiefs. Ein Hoch schöner, ein Tief schlimmer als das Andere. Und die Tiefs dauern länger an, als die Hochs. Mir ging es jetzt 5 Tage gut. Aber jetzt sitze ich hier wieder. Schreibe. Wegen dir. Weil du mich nicht loslässt. Und morgen ist so wichtig. Morgen musst du mir einfach gleichgültig sein. Sonst verhaue ich es bestimmt. Weißt du, ich würde alles für dich tun. So gerne wäre ich für dich da, wenn es dir schlecht geht. Und dann würde ich dich aufmuntern. Ich will der jemand sein, der alles über dich weiß. Der neben dir einschlafen und aufwachen darf. Der ewig in deine Augen schauen darf und sich darin verliert. Und im Anderen Moment will ich nichts davon. Dann bist du mir egal. Kannst machen was du willst, meinetwegen auswandern und nie wiederkommen. Und dann will ich, dass du denselben Schmerz fühlst wie ich seit 8 Monaten. Aber dann tut es mir leid, so gedacht zu haben. Warum kannst du mir nicht einfach egal sein. Ich hab keine Lust mehr darauf. Ich sehe darin nichts Gutes mehr, es ist schon viel zu lange so. Ich fühle schon viel zu lange so für dich. Und ich weiß nichtmal, ob du es vielleicht schon irgendwie merkst. 8 Monate lang kann man sowas doch nicht verstecken, oder?! Aber weißt du... Es ist mir egal. Dann weißt du es halt. Es soll einfach aufhören. Ich will nicht mehr.
8.5.11 18:07
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de